Schrift 37 - Persönlichkeiten des Lokaluniversums

   
   Red Jesus Text: An | Aus    Absatz-Nummern: An | Aus
Druckerfreundliche VersionDruckerfreundliche VersionSend by emailSend by email

Das Urantia Buch

Schrift 37

Persönlichkeiten des Lokaluniversums

37:0.1 (406.1) AN der Spitze aller Persönlichkeiten Nebadons steht der Schöpfer- und Meister­sohn, Michael, der Vater und Souverän des Universums. Seine Beige­ordnete an Göttlichkeit und seine Ergänzung hinsichtlich schöpferischer Attribute ist der Muttergeist des Lokaluniversums, die Göttliche Ministerin von Salvington. Und diese Schöpfer sind in einem sehr wörtlichen Sinne der Vater-­Sohn und die Geist-Mutter aller in Nebadon geborenen Geschöpfe.

37:0.2 (406.2) Die vorangehenden Schriften haben sich mit den erschaffenen Sohnes­ordnungen beschäftigt; die späteren Beschreibungen werden die dienenden Geiste und die aufsteigenden Sohnesordnungen darstellen. Diese Schrift handelt hauptsächlich von einer dazwischen liegenden Gruppe, den Universumshelfern, aber es wird darin auch ein kurzer Blick auf gewisse in Nebadon stationierte höhere Geiste und bestimmte Ordnungen von Dauerbürgern des Lokaluniversums geworfen.

1. Die Universumshelfer

37:1.1 (406.3) Viele von den einzigartigen Ordnungen, die man im Allgemeinen in dieser Kategorie unterbringt, werden nicht offenbart, aber soweit in diesen Schriften vorgestellt, umfassen die Universumshelfer die folgenden sieben Ordnungen:

37:1.2 (406.4) 1. Helle Morgensterne.

37:1.3 (406.5) 2. Leuchtende Abendsterne.

37:1.4 (406.6) 3. Erzengel.

37:1.5 (406.7) 4. Allerhöchste Assistenten.

37:1.6 (406.8) 5. Hohe Kommissare.

37:1.7 (406.9) 6. Himmlische Inspektoren.

37:1.8 (406.10) 7. Lehrer der Residenzwelten.

37:1.9 (406.11) Von der ersten Ordnung der Universumshelfer, den Hellen Morgensternen, gibt es in jedem Lokaluniversum gerade nur einen, und er ist das erstgeborene aller einem Lokaluniversum entstammenden Geschöpfe. Den Hellen Morgenstern unseres Universums kennt man als Gabriel von Salvington. Er ist der Regierungschef ganz Nebadons; er wirkt als persönlicher Repräsentant des Souveränen Sohnes und als Sprecher seiner schöpferischen Gefährtin.

37:1.10 (406.12) In der Frühzeit Nebadons arbeitete Gabriel ganz allein mit Michael und dem Schöpferischen Geist zusammen. Als das Universum wuchs und sich die administrativen Probleme vervielfachten, wurde ihm ein persönlicher Stab von nicht offenbarten Mitarbeitern beigegeben, und schließlich wuchs diese Gruppe durch die Erschaffung des Korps der Abendsterne von Nebadon an.

2. Die Leuchtenden Abendsterne

37:2.1 (407.1) Diese strahlenden Geschöpfe wurden von den Melchisedeks ersonnen und durch den Schöpfersohn und den Schöpferischen Geist ins Dasein gebracht. Sie dienen in vielen Eigenschaften, aber vornehmlich als Verbindungsoffiziere Gabriels, des Regierungschefs des Lokaluniversums. Eines oder mehrere dieser Wesen wirken als seine Stellvertreter auf jeder Kapitale der Konstellationen und Systeme Nebadons.

37:2.2 (407.2) Als Regierungschef Nebadons fällt Gabriel von Amtes wegen bei den meisten Tagungen Salvingtons die Rolle eines Vorsitzenden oder Beobachters zu, und manchmal werden bis zu tausend Sitzungen gleichzeitig abgehalten. In solchen Fällen wird Gabriel durch die Leuchtenden Abendsterne vertreten, denn er kann nicht zur selben Zeit an zwei Orten anwesend sein, und die Überengel machen diese Beschränkung wett. Denselben Dienst leisten sie dem Korps der Lehrersöhne der Trinität.

37:2.3 (407.3) Obwohl Gabriel persönlich mit administrativen Aufgaben beschäftigt ist, bleibt er durch die Leuchtenden Abendsterne mit allen anderen Phasen des Lebens und der Angelegenheiten des Universums in Berührung. Sie begleiten ihn immer auf seinen planetarischen Rundreisen, und sie begeben sich oft als seine persönlichen Repräsentanten in besonderer Mission auf einzelne Planeten. In solcher Eigenschaft wurden sie manchmal „Engel des Herrn“ genannt. Sie gehen häufig nach Uversa, um den Hellen Morgenstern vor den Gerichten und Versammlungen der Ältesten der Tage zu vertreten, aber nur selten führen ihre Reisen sie über die Grenzen von Orvonton hinaus.

37:2.4 (407.4) Die Leuchtenden Abendsterne sind eine einzigartige doppelte Ordnung, indem die einen schon in ihrer ganzen Würde erschaffen wurden, während die anderen dieselbe erst durch Dienen erlangten. Das nebadonsche Korps dieser Überengel zählt jetzt 13 641 Mitglieder. Davon besitzen 4 832 erschaffene Würde, während 8 809 aufsteigende Geiste sind, die dieses Ziel hohen Dienstes erreicht haben. Viele von diesen aufsteigenden Abendsternen haben ihre Universumslaufbahn als Seraphim begonnen; andere sind von nicht offenbarten Ebenen des Geschöpfeslebens aufgestiegen. Solange ein Universum nicht im Licht und Leben verankert ist, steht dieses hohe Korps aufsteigenden Anwärtern als Ziel der Vollbringung immer offen.

37:2.5 (407.5) Beide Typen von Leuchtenden Abendsternen sind für morontielle Persönlichkeiten und bestimmte Typen von übersterblichen materiellen Wesen gut sichtbar. Die erschaffenen Wesen dieser interessanten und vielbegabten Ordnung besitzen eine geistige Kraft, die sich unabhängig von ihrer persönlichen Anwesenheit kundgeben kann.

37:2.6 (407.6) Das Haupt dieser Überengel ist Gavalia, der Erstgeborene der Ordnung Nebadons. Seit der Rückkehr von Christus Michael von seiner siegreichen Selbsthingabe auf Urantia ist Gavalia dem Dienst an den aufsteigenden Sterblichen zugeteilt. Seit neunzehnhundert Jahren Urantias unterhält sein Mitarbeiter Galantia einen ständigen Sitz auf Jerusem, wo er etwa die Hälfte seiner Zeit verbringt. Galantia ist der erste der aufsteigenden Überengel, der diesen hohen Rang erreicht hat.

37:2.7 (407.7) Es gibt keine andere gruppen- oder zunftmäßige Organisation der Leuchtenden Abendsterne als ihr übliches Zusammengehen in Paaren auf vielen Missionen. Es werden ihnen nicht viele Aufgaben übertragen, die die aufsteigende Laufbahn der Sterblichen berühren, aber wenn sie einen solchen Auftrag erhalten, arbeiten sie nie allein, sondern immer in Paaren, wobei der eine ein erschaffenes Wesen und der andere ein aufsteigender Abendstern ist.

37:2.8 (407.8) Eine der hohen Aufgaben der Abendsterne besteht darin, die Avonal-Söhne der Selbsthingabe auf ihren planetarischen Missionen zu begleiten, so wie Gabriel Michael bei seiner Selbsthingabe auf Urantia begleitete. Die beiden begleitenden Überengel sind bei solchen Sendungen die ranghöchsten Persönlichkeiten und dienen als Mitkommandanten der Erzengel und aller anderen an diesen Unternehmungen Beteiligten. Es ist der Senior dieser kommandierenden Überengel, der dem Avonal-Sohn der Selbsthingabe zu gegebener Zeit und im richtigen Alter die Weisung erteilt: „Kümmere dich um deines Bruders Angelegenheiten.“

37:2.9 (408.1) Ebensolche Paare von Überengeln sind dem planetarischen Korps von Lehrersöhnen der Trinität zugeteilt, das auf einer bewohnten Welt an der Errich­tung des auf die Selbsthingabe folgenden oder heraufdämmernden geistigen Zeitalters arbeitet. In solcher Eigenschaft dienen die Abendsterne als Bindeglieder zwischen den Sterblichen jener Welt und dem unsichtbaren Korps der Lehrersöhne.

37:2.10 (408.2) Die Welten der Abendsterne. Die sechste Gruppe von sieben Welten Salvingtons und die von ihr abhängigen zweiundvierzig Satelliten sind der Verwal­tung der Leuchtenden Abendsterne unterstellt. Die sieben primären Welten werden von den erschaffenen Ordnungen dieser Überengel geleitet, während die dazugehörigen Satelliten von aufsteigenden Abendsternen verwaltet werden.

37:2.11 (408.3) Die Satelliten der ersten drei Welten beherbergen die den geistigen Persönlichkeiten des Lokaluniversums vorbehaltenen Schulen der Lehrersöhne und der Abendsterne. Auf den nächsten drei Gruppen befinden sich entsprechende gemeinsam geführte Schulen, die die Ausbildung der aufsteigenden Sterblichen zur Aufgabe haben. Die Satelliten der siebenten Welt sind den dreieinigen Beratungen der Lehrersöhne, Abendsterne und Finalisten vorbehalten. In jüngster Zeit ist es zu einer sehr engen Teilnahme dieser Überengel am lokaluniversellen Werk des Korps der Finalität gekommen, und seit langem arbeiten sie mit den Lehrersöhnen zusammen. Es besteht eine Verbindung von ungeheurer Kraft und Tragweite zwischen den Abendsternen und den Gravita­tionsbotschaftern, die den Arbeitsgruppen der Finalisten zugeteilt sind. Die siebente Primärwelt selber ist jenen nicht offenbarten Bereichen vorbehalten, welche die zwischen Lehrersöhnen, Finalisten und Abendsternen bestehenden Beziehungen der Zukunft betreffen, wenn einmal das Erwachen der superuniversellen Persönlichkeitsmanifestation des Supremen Gottes abgeschlossen sein wird.

3. Die Erzengel

37:3.1 (408.4) Die Erzengel sind Sprosse des Schöpfersohnes und des Muttergeistes des Universums. Sie sind der höchste Typ von hohen Geistwesen, die in einem Lokaluniversum in großer Zahl hervorgebracht werden. Zum Zeitpunkt der letzten Registrierung gab es von ihnen in Nebadon fast achthunderttausend.

37:3.2 (408.5) Die Erzengel sind eine der wenigen Gruppen von lokaluniversellen Persön­lichkeiten, die gewöhnlich nicht der Gerichtsbarkeit Gabriels unterstehen. Sie werden in keiner Weise von der laufenden Verwaltung des Universums berührt, da sie sich ganz der Aufgabe des Fortlebens der Geschöpfe und der Förderung der aufsteigenden Laufbahn der Sterblichen von Zeit und Raum widmen. Obwohl sie gewöhnlich nicht dem Hellen Morgenstern unterstellt sind, handeln die Erzengel manchmal unter seiner Autorität. Sie arbeiten auch mit anderen Universumshelfern wie etwa den Abendsternen zusammen, was Operationen wie jene illustrieren, die im Bericht über die Verpflanzung des Lebens auf eure Welt beschrieben werden.

37:3.3 (408.6) Das Korps der Erzengel von Nebadon wird vom Erstgeborenen dieser Ordnung geleitet, und seit eher kurzer Zeit wird auf Urantia ein Abteilungs­hauptquartier der Erzengel unterhalten. Es ist diese unübliche Tatsache, die bald einmal die Aufmerksamkeit der von außerhalb Nebadons kommenden studierenden Besucher erregt. Unter ihren ersten Beobachtungen inneruniverseller Vorgänge befindet sich die Entdeckung, dass viele aufsteigende Aktivitäten der Leuchtenden Abendsterne von der Kapitale eines Lokalsystems, nämlich von Satania aus, gelenkt werden. Wenn sie dann weiterforschen, entdecken sie, dass gewisse Aktivitäten der Erzengel von einer kleinen und anscheinend unbedeutenden bewohnten Welt namens Urantia aus geleitet werden. Dann enthüllt man ihnen Michaels Selbsthingabe auf Urantia, worauf ihr Interesse für euch und eure bescheidene Sphäre sprunghaft zunimmt.

37:3.4 (409.1) Ermesst ihr die Bedeutung der Tatsache, dass euer bescheidener und von Wirren geplagter Planet zu einem Abteilungshauptquartier der universellen Verwaltung und Leitung von bestimmten Erzengelaktivitäten geworden ist, die den Aufstiegsplan zum Paradies betreffen? Das kündigt ohne Zweifel eine zukünftige Konzentration anderer aufsteigender Aktivitäten auf Michaels Welt der Selbsthingabe an und gibt dem persönlichen Versprechen des Meisters „Ich werde wiederkehren“ eine ungeheuer große und feierliche Bedeutung.

37:3.5 (409.2) Im Allgemeinen sind die Erzengel dem Dienst und Fürsorgewerk der Sohnesordnung der Avonale zugeteilt, aber nicht eher, als bis sie eine ausgiebige vorbereitende Schulung in allen Arbeitsphasen der verschiedenen dienenden Geiste durchgemacht haben. Ein Korps von hundert Erzengeln begleitet jeden Paradies-Sohn der Selbsthingabe auf eine bewohnte Welt. Sie sind ihm nur vorübergehend, für die Dauer der Selbsthingabe, zugeteilt. Sollte der Richtersohn zeitweiliger Herrscher des Planeten werden, würden die Erzengel als leitende Häupter des gesamten himmlischen Lebens dieser Sphäre handeln.

37:3.6 (409.3) Zwei Senior-Erzengel sind einem Paradies-Avonal stets bei allen planetarischen Missionen als persönliche Helfer zugeteilt, ob es sich nun um Gerichts­handlungen, Richtermissionen oder Inkarnationen der Selbsthingabe handle. Wenn ein solcher Paradies-Sohn über eine Welt Gericht gehalten hat und die Toten zur Registrierung aufgerufen werden (die so genannte Auferstehung), ist es buchstäblich wahr, dass die seraphischen Wächter der schlummernden Persönlichkeiten der „Stimme des Erzengels“ antworten. Die Namensliste eines Dispensationsabschlusses wird von einem begleitenden Erzengel verkündet. Es handelt sich um den Erzengel der Auferstehung, der manchmal als „Erzengel Michaels“ bezeichnet wird.

37:3.7 (409.4) Die Welten der Erzengel. Die siebente Gruppe der Salvington umringenden Sphären mit ihren Trabantenwelten ist die Domäne der Erzengel. Die Sphäre Nummer eins und alle sechs ihr zugeordneten Satelliten sind Sitz der Wesen, die über die Persönlichkeiten Buch führen. Dieses riesige Korps von Registratoren ist damit beschäftigt, die Eintragungen über jeden Sterblichen der Zeit auf dem letzten Stand zu halten, und zwar vom Augenblick der Geburt an und während der ganzen Universumslaufbahn, bis der Betreffende Salvington verlässt und ins Superuniversum übertritt oder aber auf Weisung der Ältesten der Tage „aus der Chronik der Existenz gestrichen“ wird.

37:3.8 (409.5) Ebenfalls auf diesen Welten werden in der Zeit, die zwischen dem Tod des Sterblichen und der Stunde seiner Neupersonifizierung, der Auferstehung von den Toten, vergeht, die Angaben über seine Persönlichkeit und die Garantie seiner Identifizierung klassifiziert, geordnet und verwahrt.

4. Allerhöchste Assistenten

37:4.1 (409.6) Die Allerhöchsten Assistenten sind eine Gruppe von freiwilligen Wesen, die von außerhalb des Lokaluniversums stammen und den lokalen Schöpfungen vorübergehend als Repräsentanten des Zentral- und Superuniversums oder als Beobachter zugeteilt werden. Ihre Zahl schwankt ständig, geht aber immer weit in die Millionen.

37:4.2 (409.7) Von Zeit zu Zeit genießen wir so die Zuwendung und den Beistand von solchen aus dem Paradies stammenden Wesen wie Vervollkommnern der Weisheit, Göt­tlichen Ratgebern, Universellen Zensoren, Inspirierten Geisten der Trinität, Trinitisierten Söhnen, Einsamen Botschaftern, Supernaphim, Seko­naphim, Tertiaphim und anderen gnadenvollen Dienern, die bei uns weilen, um unseren heimischen Persönlichkeiten bei ihrem Bemühen beizustehen, ganz Nebadon in größere Harmonie mit den Ideen Orvontons und den Idealen des Paradieses zu bringen.

37:4.3 (410.1) Jedes dieser Wesen kann freiwillig in Nebadon dienen und befindet sich dann außerhalb unseres Zuständigkeitsbereichs, aber wenn solche Persön­lichkeiten aus Super- und Zentraluniversum einen Auftrag ausführen, sind sie der Regeln des sie beherbergenden Lokaluniversums nicht gänzlich enthoben, obwohl sie weiterhin als Repräsentanten der höheren Universen wirken und gemäß den Anweisungen arbeiten, die sie für ihre Sendung bei uns erhalten haben. Ihr allgemeines Hauptquartier befindet sich auf Salvington im Sektor des Einigers der Tage, und sie wirken in Nebadon unter der Oberaufsicht dieses Botschafters der Paradies-Trinität. Wenn diese Persönlichkeiten der höheren Reiche in Gruppen ohne bindenden Auftrag dienen, leiten sie sich gewöhnlich selber, aber wenn sie auf Verlangen Dienst tun, unterstellen sie sich oft aus freien Stücken ganz der Zuständigkeit der Lenker, die den Bereichen vorstehen, in denen sie dienen.

37:4.4 (410.2) Die Allerhöchsten Assistenten dienen auf Lokaluniversums- und Konstel­lations­ebene und werden nicht direkt den Regierungen der Systeme und Planeten zugeteilt. Sie können indessen überall im Lokaluniversum wirken und jeder Phase nebadonscher Aktivität zugewiesen werden, handle es sich um Verwaltung, Regierung, Erziehung oder andere Gebiete.

37:4.5 (410.3) Der größte Teil dieses Korps ist als Helfer der Paradies-Persönlichkeiten von Nebadon tätig – des Einigers der Tage, des Schöpfersohnes, der Getreuen der Tage, der Richtersöhne und der Lehrersöhne der Trinität. Bei der Führung der Angelegenheiten einer lokalen Schöpfung erscheint es ab und zu weise, sozusagen allen diesem Lokaluniversum entstammenden Persönlichkeiten vorübergehend die Kenntnis von bestimmten Einzelheiten vorzuenthalten. Gewisse sehr fortschrittliche Pläne und komplexe Regierungsmaßnahmen werden von dem reiferen und weitsichtigeren Korps der Allerhöchsten Assistenten besser überblickt und vollständiger begriffen, und gerade in solchen Situationen wie in vielen anderen erweist es sich, wie äußerst nützlich sie den Universumsherrschern und -verwaltern sind.

5. Hohe Kommissare

37:5.1 (410.4) Die Hohen Kommissare sind mit dem Geist fusionierte aufsteigende Sterbliche; sie haben nicht mit dem Justierer fusioniert. Ihr versteht die aufsteigende Universumslaufbahn eines Sterblichen, der nach der Fusion mit seinem Justierer strebt, recht gut, da diese hohe Bestimmung seit der Selbsthingabe von Christus Michael allen Sterblichen Urantias in Aussicht gestellt ist. Aber dieses exklusive Schicksal teilen in den der Selbsthingabe vorausgehenden Zeitaltern nicht alle Sterblichen von Welten wie der euren, und es gibt noch einen anderen Typ von Welten, deren Bewohner nie dauernd einen Gedankenjustierer besitzen. Solche Sterbliche gehen nie auf ewig eine Verbindung mit einem vom Paradies geschenkten Unergründlichen Mentor ein; trotzdem bewohnen die Justierer sie vorübergehend, indem sie ihnen als Führer und Vorbilder für die Dauer des irdischen Lebens dienen. Während dieses zeitlich begrenzten Aufenthaltes begünstigen sie die Entwicklung einer unsterblichen Seele genau so wie bei jenen Wesen, mit denen sie zu fusionieren hoffen, aber wenn die letzte Stunde kommt, nehmen sie auf ewig Abschied von den Geschöpfen, mit denen sie zeitweilig verbunden waren.

37:5.2 (410.5) Die fortlebenden Seelen dieser Ordnung gelangen durch die ewige Fusion mit einem individualisierten Geistfragment des Muttergeistes des Lokal­universums zur Unsterblichkeit. Es handelt sich bei ihnen nicht um eine zahlreiche Gruppe, wenigstens nicht in Nebadon. Ihr werdet diesen mit dem Geist fusionierten Sterblichen auf den Residenzwelten begegnen und mit ihnen brüderlichen Umgang pflegen, während sie mit euch auf dem Paradies-Pfad bis Salvington aufsteigen, wo sie indessen Halt machen. Einige von ihnen steigen unter Umständen in der Folge zu höheren Universumsebenen auf, aber in ihrer Mehrzahl werden sie für immer im Dienst des Lokaluniversums bleiben; als Klasse sind sie nicht dazu bestimmt, das Paradies zu erreichen.

37:5.3 (411.1) Da sie nicht mit einem Justierer fusioniert haben, werden aus ihnen nie Finalisten, aber sie finden schließlich Aufnahme in das Korps der Vollkommenheit des Lokaluniversums. Sie haben im Geist das Gebot des Vaters befolgt: „Seid vollkommen.“

37:5.4 (411.2) Nachdem die mit dem Geist fusionierten Aufsteiger das nebadonsche Korps der Vollkommenheit erreicht haben, können sie sich für die Stellung eines Univers­um­shelfers entscheiden. Das ist einer der Wege ständigen erfahrungsmäßigen Wachstums, die ihnen offen stehen. Dadurch werden sie zu Anwärtern auf die Übernahme von Aufgaben, bei denen sie das hohe Amt eines Interpreten versehen können, der den himmlischen Behörden des Lokaluniversums die Gesichtspunkte der sich entwickelnden Geschöpfe der materiellen Welten darlegt.

37:5.5 (411.3) Die Hohen Kommissare beginnen ihren Dienst auf den Planeten als Rassen­kommissare. Als solche interpretieren sie die Gesichtspunkte der verschiedenen Menschenrassen und bringen deren Bedürfnisse zum Ausdruck. Mit größter Hingabe sorgen sie für das Wohlergehen der Rassen, deren Sprecher sie sind, und sie trachten immer danach, für diese Sterblichen in all ihren Beziehungen zu anderen Völkern Barmherzigkeit, Gerechtigkeit und faire Behandlung zu erwirken. Die Rassenkommissare kommen in einer endlosen Reihe planetarischer Krisen zum Einsatz und dienen ganzen Gruppen ringender Sterblicher, indem sie ihren Anliegen deutlichen Ausdruck verleihen.

37:5.6 (411.4) Nachdem sie während langer Zeit auf den bewohnten Welten beim Lösen von Problemen Erfahrung gesammelt haben, werden die Rassenkommissare auf höhere Wirkungsebenen befördert und erreichen schließlich den Status von Hohen Kommissaren ihres Lokaluniversums. Bei der letzten amtlichen Erfassung wurden in Nebadon etwas mehr als anderthalb Milliarden Hoher Kommissare gezählt. Diese Wesen sind zwar keine Finalisten, aber es sind aufsteigende Wesen mit langer Erfahrung, die ihrem heimatlichen Reich große Dienste erweisen.

37:5.7 (411.5) Wir finden diese Kommissare stets an allen Gerichtshöfen, vom niedrigsten bis zum höchsten. Sie nehmen zwar nicht am Rechtsverfahren selber teil, aber sie wirken als Freunde des Gerichts und beraten dessen Vorsitzende in allem, was sich auf Herkommen, Umfeld und innere Natur der vom Verfahren Betroffenen bezieht.

37:5.8 (411.6) Die Hohen Kommissare sind den verschiedenen Botschafterheeren des Raums und immer den dienenden Geisten der Zeit zugeteilt. Man begegnet ihnen an den Tagungen verschiedener Universumsversammlungen, und stets sind diese so menschenähnlichen Kommissare den Sendungen der Gottessöhne auf den Welten des Raums beigegeben.

37:5.9 (411.7) Wann immer Fairness und Gerechtigkeit Klarheit darüber verlangen, in welcher Weise sich eine bestimmte Politik oder Vorgehensweise auf die evolu­tionären Rassen der Zeit auswirken könnten, sind die Kommissare zur Stelle, um ihre Empfehlungen zu machen; sie sind immer da, um für jene zu sprechen, die nicht anwesend sein können, um für sich selber zu sprechen.

37:5.10 (411.8) Die Welten der mit dem Geist fusionierten Sterblichen. Die achte Gruppe von sieben Primärwelten mit ihren zugehörigen Satelliten im Salvingtonkreis ist der exklusive Besitz der mit dem Geist fusionierten Sterblichen von Nebadon. Die aufsteigenden, mit dem Justierer fusionierten Sterblichen sind von diesen Welten nicht betroffen, abgesehen davon, dass sie auf ihnen als geladene Gäste ihrer mit dem Geist fusionierten Bewohner viele angenehme und förderliche Aufenthalte verbringen.

37:5.11 (411.9) Außer jenen wenigen, die Uversa und das Paradies erreichen, sind diese Welten der dauernde Aufenthaltsort der mit dem Geist fusionierten Fortlebenden. Diese bewusste Begrenzung des sterblichen Aufstiegs wirkt sich auf die Lokaluniversen segensreich aus, indem sie das Dableiben einer dauernden, entwickelten Bevöl­kerung sicherstellt, deren wachsende Erfahrung kontinuierlich auf die künftige Stabilisierung und Diversifizierung der lokaluniversellen Verwaltung hinarbeitet. Diese Wesen erreichen zwar das Paradies nicht, aber sie gelangen in der Meisterung von Nebadonproblemen zu einer auf Erfahrung beruhenden Weisheit, die bei weitem alles übertrifft, was vor­übergehende Aufsteiger erreichen. Diese fortlebenden Seelen fahren als einzigartige Verbindungen von Menschlichem mit Göttlichem weiter und werden immer fähiger, die Blickpunkte dieser weit auseinander liegenden Ebenen zusammenzubringen und diesen doppelten Gesichtspunkt mit stets wachsender Weisheit zu liefern.

6. Himmlische Inspektoren

37:6.1 (412.1) Das Erziehungssystem Nebadons wird gemeinsam von den Lehrersöhnen der Trinität und dem Lehrkorps der Melchisedeks verwaltet, aber ein großer Teil der zu seinem Unterhalt und Aufbau nötigen Arbeit wird von den Himmlischen Inspektoren geleistet. Diese Wesen bilden ein Korps, das sich aus allen Typen von Persönlichkeiten rekrutiert, die mit dem Plan der Erziehung und Schulung der aufsteigenden Sterblichen in Verbindung stehen. Es gibt ihrer in Nebadon über drei Millionen. Es sind alles Freiwillige, die aufgrund ihrer Erfahrung die Qualifikation erworben haben, im ganzen Reich als Erziehungsberater zu dienen. Von ihrem Hauptquartier auf den Melchisedekwelten Salvingtons aus durchschweifen sie das Lokaluniversum als Inspektoren der nebadonschen Schulungstechnik, welche die Übung des Verstandes und die Erziehung des Geistes der aufsteigenden Geschöpfe zur Aufgabe hat.

37:6.2 (412.2) Diese Intelligenz- und Geistesschulung wird auf den Welten der menschlichen Herkunft begonnen und danach weiterverfolgt auf den Residenzwelten des Systems und auf den anderen mit Jerusem verbundenen Sphären des Fort­schritts, auf den siebzig Edentia zugesellten und der Sozialisierung gewidmeten Reichen und weiter auf den Salvington umringenden vierhundertneunzig Sphären geistigen Fortschritts. Auf der Universumshauptwelt selbst gibt es zahlreiche Melchisedek-Schulen, die Hochschulen der Universumssöhne, die seraphischen Universitäten und die Schulen der Lehrersöhne und des Einigers der Tage. Jede erdenkliche Gelegenheit wird geboten, um die verschiedenen Uni­versumspersönlichkeiten zu fortschreitendem Dienst und verbessertem Wirken zu befähigen. Das ganze Universum ist eine einzige riesige Schule.

37:6.3 (412.3) Die in vielen höheren Schulen angewandten Methoden übersteigen menschliche Vorstellung von der Kunst, die Wahrheit zu lehren, aber der Leitgedanke des gesamten Erziehungssystems ist dieser: Charaktererwerbung durch erleuchtete Erfahrung. Die Lehrer verschaffen die Erleuchtung; der Ort im Univer­sum und der Status des Aufsteigers liefern die Erfahrungsmöglichkeit; der weise Gebrauch beider verstärkt den Charakter.

37:6.4 (412.4) Grundsätzlich sorgt das Erziehungssystem Nebadons für die Übertragung einer Aufgabe an euch und bietet euch dann Gelegenheit, in die ideale, göttliche Methode, wie diese Aufgabe am besten zu bewältigen ist, eingeführt zu werden. Man überträgt euch eine bestimmte Aufgabe und versieht euch zugleich mit fähigen Lehrern, die euch in der besten Methode zur Ausführung eures Auftrags unterrichten. Der göttliche Erziehungsplan sorgt für eine innige Verflechtung von Arbeit und Unterweisung. Wir lehren euch, wie ihr die Dinge, die wir euch zu tun befehlen, am besten ausführen könnt.

37:6.5 (412.5) Die dieser ganzen Schulung und Erfahrung zugrunde liegende Absicht ist es, euch auf die Zulassung zu den höheren und geistigeren Schulungssphären des Superuniversums vorzubereiten. Der Fortschritt in einem gegebenen Reich geschieht individuell, aber der Übergang von einer Phase zur nächsten findet gewöhnlich in Klassen statt.

37:6.6 (412.6) Der ewige Fortschritt besteht nicht nur aus geistiger Entwicklung. Auch intellektuelle Bereicherung ist ein Teil der universellen Erziehung. Die Erfahrung des Verstandes nimmt gleichzeitig mit der Erweiterung des geistigen Horizontes zu. Dem Verstand und dem Geist werden in gleicher Weise Gelegenheiten zu Übung und Fortschritt geboten. Aber bei all dieser wunderbaren Verstandes- und Geistesschulung seid ihr für immer von den Behinderungen durch das sterbliche Fleisch befreit. Ihr müsst nicht mehr dauernd zwischen den widerstreitenden Ansprüchen eurer auseinanderstrebenden geistigen und materiellen Naturen entscheiden. Endlich seid ihr so weit, euch des geeinten Antriebs eines verherrlichten Verstandes zu erfreuen, der seine primitive tierische Hinneigung zu materiellen Dingen seit langem abgelegt hat.

37:6.7 (413.1) Bevor sie das Universum von Nebadon verlassen, werden die meisten Sterblichen Urantias Gelegenheit erhalten, für längere oder kürzere Zeit als Mitglieder des nebadonschen Korps Himmlischer Inspektoren zu dienen.

7. Lehrer der Residenzwelten

37:7.1 (413.2) Die Lehrer der Residenzwelten sind rekrutierte, verherrlichte Cherubim. Wie viele andere Ausbilder Nebadons werden sie von den Melchisedeks eingesetzt. Sie wirken in den meisten erzieherischen Unternehmungen des morontiellen Lebens, und ihre Zahl liegt völlig jenseits dessen, was menschlicher Verstand fassen kann.

37:7.2 (413.3) Als eine von Cherubim und Sanobim angestrebte Vollbringungsebene werden die Lehrer der Residenzwelten in der nächsten Schrift ausführlicher besprochen, während auf sie als Lehrer, die im morontiellen Leben eine wichtige Rolle spielen, in der Schrift dieses Namens näher eingegangen wird.

8. Zugeteilte höhere geistige Ordnungen

37:8.1 (413.4) Nebst den Machtzentren und physischen Überwachern sind dem Lokal­­universum bestimmte der Familie des Unendlichen Geistes angehörende Geistwesen höherer Ordnung dauernd zugeteilt. Von den höheren Geistordnungen der Familie des Unendlichen Geistes sind die Folgenden so zugeteilt:

37:8.2 (413.5) Wenn die Einsamen Botschafter funktionell an die lokaluniverselle Verwaltung gebunden sind, leisten sie uns bei unserem Bemühen, die Hinder­nisse von Zeit und Raum zu überwinden, unschätzbare Dienste. Wenn sie nicht auf diese Weise zugeteilt sind, haben wir Angehörige der Lokal­universen absolut keine Autorität über sie. Aber selbst dann sind diese einmaligen Wesen stets gewillt, uns bei der Lösung unserer Probleme und bei der Ausführung unserer Aufträge zu helfen.

37:8.3 (413.6) Andovontia ist der Name des tertiären Überwachers der Universumskreise, der in unserem Universum stationiert ist. Er beschäftigt sich einzig mit geistigen und morontiellen Kreisläufen und nicht mit den in den Zuständigkeitsbereich der Machtzentren fallenden. Er war es, der Urantia damals isolierte, als Caligastia in den prüfungsreichen Zeiten der Rebellion Luzifers den Planeten verriet. In einer Grußbotschaft an die Sterblichen Urantias bekundet er seine Freude im Ausblick auf eure dereinstige Wiedereingliederung in die ihm unterstehenden Universums­kreise.

37:8.4 (413.7) Der Leiter der Geschöpfeszählung von Nebadon, Salsatia, hat sein Hauptquartier auf Salvington im Sektor Gabriels. Er besitzt automatische Kenntnis von der Geburt und vom Tod des Willens und registriert laufend die exakte Zahl der im Lokaluniversum lebenden Willensgeschöpfe. Er arbeitet eng mit den auf den Archivwelten der Erzengel wohnhaften Persönlichkeitschroni­sten zusammen.

37:8.5 (413.8) Ein Assoziierter Inspektor residiert auf Salvington. Er ist der persönliche Repräsentant der Höchsten Vollzieher Orvontons. Seine Mitarbeiter, die Zugeteilten Wachen der Lokalsysteme, sind ebenfalls Repräsentanten der Höchsten Vollzieher Orvontons.

37:8.6 (414.1) Die Universellen Schlichter sind die reisenden Gerichtshöfe der Universen von Zeit und Raum, die von den evolutionären Welten an aufwärts in jeder Sektion des Lokaluniversums und darüber hinaus funktionieren. Diese Schiedsrichter sind auf Uversa registriert; die exakte Zahl derer, die in Nebadon wirken, ist nicht bekannt, aber ich schätze, dass es in unserem Lokaluniversum etwa hundert Millionen Schlichtungskommissionen gibt.

37:8.7 (414.2) An Technischen Beratern, den gesetzeskundigen Intelligenzen des Reichs, beträgt unsere Quote ungefähr eine halbe Milliarde. Diese Wesen sind die lebendigen und reisenden erfahrungsmäßigen Gesetzesbibliotheken des ganzen Raums.

37:8.8 (414.3) Von den Himmlischen Chronisten, aufsteigenden Seraphim, besitzen wir in Nebadon fünfundsiebzig. Es handelt sich dabei um die leitenden oder Seniorchronisten. Die vorrückenden, in Ausbildung begriffenen Studenten dieser Ordnung zählen fast vier Milliarden.

37:8.9 (414.4) Das Wirken der siebzig Milliarden Morontieller Gefährten Nebadons wird in den Schriften dargestellt, die von den Übergangsplaneten der Pilger der Zeit handeln.

37:8.10 (414.5) Jedes Universum hat sein eigenes angestammtes Engelskorps; trotzdem gibt es Gelegenheiten, bei denen die Mitwirkung höherer Geiste, deren Ursprung außerhalb der lokalen Schöpfung liegt, sehr hilfreich ist. Supernaphim sind gewisser seltener und einzigartiger Dienstleistungen fähig; das gegenwärtige Oberhaupt der Seraphim Urantias ist ein primärer Supernaph des Paradieses. Den reflexiven Sekonaphim begegnet man überall dort, wo eine superuniverselle Belegschaft arbeitet, und eine große Zahl von Tertiaphim leistet vorübergehenden Dienst als Allerhöchste Assistenten.

9. Dauerbürger des Lokaluniversums

37:9.1 (414.6) Wie die Superuniversen und das Zentraluniversum besitzt auch das Lokal­universum seine Ordnungen von Dauerbürgern. Diese umfassen die folgenden erschaffenen Typen:

37:9.2 (414.7) 1. Susatia.

37:9.3 (414.8) 2. Univitatia.

37:9.4 (414.9) 3. Materielle Söhne.

37:9.5 (414.10) 4. Mittler-Geschöpfe.

37:9.6 (414.11) Diese Einheimischen der Lokalschöpfung bilden zusammen mit den mit dem Geist fusionierten Aufsteigern und den Spironga (die anders eingeordnet sind) eine relativ dauernde Bürgerschaft. Diese Ordnungen von Wesen sind im Großen und Ganzen weder auf- noch niedersteigend. Es sind alles erfahrungsmäßige Geschöpfe, aber ihre zunehmende Erfahrung fährt fort, dem Universum auf ihrer jeweiligen Ursprungsebene zugute zu kommen. Das stimmt ziemlich für all diese Ordnungen, obwohl es für die adamischen Söhne und die Mittler-Geschöpfe nicht ganz zutrifft.

37:9.7 (414.12) Die Susatia. Diese wunderbaren Wesen wohnen und wirken als Dauerbürger auf Salvington, dem Hauptsitz dieses Lokaluniversums. Sie sind die brillanten Sprosse des Schöpfersohnes und des Schöpferischen Geistes, und sie stehen in enger Verbindung mit den aufsteigenden Bürgern des Lokaluniversums, den mit dem Geist fusionierten Sterblichen des nebadonschen Korps der Vollkommenheit.

37:9.8 (414.13) Die Univitatia. Jede der einhundert Konstellationshauptwelten samt den um sie versammelten architektonischen Sphären genießt die dauernde Hinwendung einer ortsansässigen Wesensordnung, die man unter dem Namen Univitatia kennt. Diese Kinder des Schöpfersohnes und des Schöpferischen Geistes bilden die bleibende Bevölkerung der Konstellationshauptwelten. Als der Fortpflanzung unfähige Wesen existieren sie auf einer Lebensebene etwa auf halbem Wege zwischen dem halbmateriellen Status der die Hauptwelten der Systeme bewohnenden Materiellen Söhne und der deutlicher geistigen Ebene der mit dem Geist fusionierten Sterblichen und der Susatia von Salvington; aber die Univitatia sind keine morontiellen Wesen. Sie leisten für die aufsteigenden Sterblichen während ihres Durchgangs durch die Konstellationssphären das, was die Einheimischen Havonas für die pilgernden Geiste auf ihrer Wanderung durch die zentrale Schöp­fung tun.

37:9.9 (415.1) Die Materiellen Söhne Gottes. Wenn die schöpferische Verbindung zwischen dem Schöpfersohn und der Universumsrepräsentantin des Unendlichen Geistes, dem Muttergeist des Universums, ihren Zyklus erfüllt hat, wenn aus der Verbindung ihrer Naturen keine weiteren Nachkommen mehr hervorgehen, dann personifiziert der Schöpfersohn seine letzte Vorstellung von Wesen in doppelter Gestalt und bestätigt damit endgültig seinen eigenen ursprünglichen doppelten Ursprung. In sich und aus sich selber heraus erschafft er dann die schönen und prachtvollen Söhne und Töchter der materiellen Ordnung der Universumssohnschaft. So sind die ursprünglichen Adame und Evas jedes Lokalsystems von Nebadon entstanden. Sie sind eine fortpflanzungsfähige Sohnesordnung, da sie männlich und weiblich erschaffen wurden. Ihre Nachkommen üben die Funktion von relativ dauernden Bürgern einer Systemkapitale aus, obwohl einige von ihnen als Planetarische Adame abbeordert werden können.

37:9.10 (415.2) Auf einer planetarischen Mission sind der Materielle Sohn und die Materielle Tochter beauftragt, die adamische Rasse jener Welt zu begründen, eine Rasse, die dazu bestimmt ist, sich schließlich mit den sterblichen Bewohnern jener Sphäre zu vermischen. Planetarische Adame sind sowohl niedersteigende als auch aufsteigende Söhne, aber wir ordnen sie gewöhnlich unter den aufsteigenden ein.

37:9.11 (415.3) Die Mittler-Geschöpfe. In den frühen Tagen der meisten bewohnten Welten leisten gewisse übermenschliche, aber materialisierte Wesen Dienst, die sich jedoch gewöhnlich gleich nach der Ankunft der Planetarischen Adame zurückziehen. Die Handlungen solcher Wesen und die Anstrengungen der Materiellen Söhne zur Verbesserung der evolutionären Rassen haben oft das Auftreten einer begrenzten Anzahl von Geschöpfen zur Folge, die nur schwer einzuordnen sind. Diese einzigartigen Wesen sind oft auf halbem Wege zwischen den materiellen Söhnen und den evolutionären Geschöpfen zu situieren; daher ihr Name: Mittler-Geschöpfe. In vergleichendem Sinne sind diese Mittler die Dauerbürger der evolutionären Welten. Von den frühen Tagen der Ankunft eines Planetarischen Fürsten an bis zu der in weiter Ferne liegenden Zeit der Verankerung des Planeten im Licht und Leben bilden sie die einzige Gruppe intelligenter Wesen, die ständig auf der Sphäre bleiben. Auf Urantia sind die dienenden Mittler in Wirklichkeit die tatsächlichen Wächter des Planeten; sie sind in einem praktischen Sinne die Bürger Urantias. Die Sterblichen sind allerdings die physischen und materiellen Bewohner einer evolutionären Welt, aber ihr seid alle so kurzlebig; ihr verweilt nur so kurze Zeit auf eurem Geburtsplaneten. Ihr werdet geboren, lebt und sterbt und geht hinüber auf andere Welten evolutionären Fortschritts. Auch die übermenschlichen Wesen, die als himmlische Beauftragte auf den Planeten dienen, erfüllen nur vorübergehende Aufträge; nur wenige von ihnen sind längere Zeit an eine bestimmte Sphäre gebunden. Die Mittler-Geschöpfe hingegen sorgen angesichts ständig wechselnder himmlischer Missionsträger und sich dauernd ablösender sterblicher Bewohner für Kontinuität in der planetarischen Verwaltung. Inmitten all dieser unaufhörlichen Wechsel und Verschiebungen harren die Mittler-Geschöpfe auf dem Planeten aus und gehen ununterbrochen ihrer Arbeit nach.

37:9.12 (415.4) In gleicher Weise haben alle Abteilungen der Verwaltungsorganisation der Lokal- und Superuniversen ihre mehr oder weniger permanenten Bevöl­kerungen, Bewohner mit Bürgerstatus. So wie Urantia seine Mittler, besitzt Jerusem, eure Systemkapitale, seine Materiellen Söhne und Töchter; Edentia, euer Konstellationshauptsitz, verfügt über die Univitatia, während es auf Salvington zweierlei Bürger gibt, die erschaffenen Susatia und die entwickelten, mit dem Geist fusionierten Sterblichen. Die administrativen Welten der kleinen und großen Sektoren der Superuniversen haben keine Dauerbürger. Aber die Hauptwelten von Uversa werden ständig von einer erstaunlichen Gruppe von Wesen betreut, die Abandonter heißen und eine Schöpfung der nicht offenbarten ausführenden Organe der Ältesten der Tage und der in der Kapitale Orvontons residierenden sieben Reflexiven Geiste sind. Diese ortsansässigen Uversabürger verwalten gegenwärtig die laufenden Angelegenheiten ihrer Welt unter der unmittelbaren Aufsicht des Uversakorps der mit dem Sohn fusionierten Sterblichen. Auch Havona hat seine einheimischen Wesen, und die zentrale Insel des Lichts und Lebens ist die Heimat der verschiedenen Gruppen von Paradies-Bürgern.

10. Andere Gruppen des Lokaluniversums

37:10.1 (416.1) Neben den seraphischen und sterblichen Ordnungen, die wir in späteren Schriften betrachten werden, arbeiten noch zahlreiche weitere Wesen am Unterhalt und an der Vervollkommnung einer so riesenhaften Organisation wie des Universums von Nebadon, das jetzt schon über drei Millionen bewohnter Welten zählt, während ihrer zehn Millionen in Aussicht stehen. Die verschiedenen Lebenstypen Nebadons sind viel zu zahlreich, als dass sie in dieser Schrift aufgeführt werden könnten, aber es mögen zwei ungewöhnliche Ordnungen erwähnt werden, die überall auf den 647 591 architektonischen Sphären des Lokaluniversums wirken.

37:10.2 (416.2) Die Spironga sind die geistigen Sprosse des Hellen Morgensterns und des Melchisedek-Vaters. Ihre Persönlichkeit nimmt nie ein Ende, aber sie sind keine evolutionären oder aufsteigenden Wesen, noch hat ihre Funktion etwas mit dem evolutionären Aufstiegsplan zu tun. Sie sind die geistigen Helfer des Lokaluniversums, die die alltäglichen geistigen Aufgaben Nebadons ausführen.

37:10.3 (416.3) Die Spornagia. Die architektonischen Hauptwelten des Lokaluniversums sind wirkliche Welten – physische Schöpfungen. Ihr physischer Unterhalt verlangt viel Arbeit, und dabei hilft uns eine Gruppe physischer, Spornagia genannter Geschöpfe. Ihre Sorge gilt der Pflege und dem Anbau der materiellen Phasen dieser Hauptwelten von Jerusem bis Salvington. Spornagia sind weder geistige Wesen noch Personen; sie sind eine tierische Existenzordnung. Aber wenn ihr sie sehen könntet, wäret ihr ebenfalls der Ansicht, dass sie vollkommenen Tieren gleichen.

37:10.4 (416.4) Die verschiedenen Freundlichkeitskolonien sind auf Salvington und anderswo zuhause. Wir profitieren insbesondere vom Wirken der himmlischen Künstler auf den Konstellationen und erfahren die Wohltat der Aktivitäten der Leiter der Rückschau, die hauptsächlich in den Kapitalen der Lokalsysteme tätig sind.

37:10.5 (416.5) Stets ist dem universellen Dienst ein Korps aufsteigender Sterblicher angegliedert, dem auch verherrlichte Mittler-Geschöpfe angehören. Nachdem diese Aufsteiger Salvington erreicht haben, werden sie bei der Handhabung der Universumsangelegenheiten in einer schier endlosen Vielfalt von Aktivitäten eingesetzt. Von jeder Ebene der Vollbringung aus wenden sich diese vor­rückenden Sterblichen nach rückwärts und nach unten, um ihren Weggefährten, die hinter ihnen heraufklimmen, eine helfende Hand entgegenzustrecken. Solche Sterbliche, die sich vorübergehend auf Salvington aufhalten, werden auf Verlangen praktisch allen Korps himmlischer Persönlichkeiten als Helfer, Studenten, Beobachter und Lehrer zugeteilt.

37:10.6 (416.6) Es gibt noch andere Arten intelligenten Lebens, die sich mit der Verwaltung eines Lokaluniversums beschäftigen, aber der Plan dieses Berichtes sieht keine weitere Offenlegung dieser erschaffenen Ordnungen vor. Leben und Verwal­tung dieses Universums sind damit ausreichend geschildert worden, um dem sterblichen Verstand zu erlauben, etwas von der Realität und Größe der Existenz nach dem Tode zu erahnen. Weitere Erfahrungen auf eurer progressiven Lebensbahn werden euch diese interessanten und anmutigen Wesen immer näher bringen. Dieser Bericht kann nicht mehr sein als eine kurze Skizze von Wesen und Wirken der mannigfaltigen Persönlichkeiten, die die Universen der Zeit in Scharen bevölkern und diese Schöpfungen als gewaltige Übungsschulen verwalten, als Schulen, durch welche die Pilger der Zeit vorrücken, Leben um Leben und Welt um Welt, bis sie von den Grenzen ihres Heimatuniversums aus liebevoll zum höheren Erziehungssystem des Superuniversums abgesandt werden und dann weiter auf die Havona-Welten der Geistschulung und schließlich zum Paradies und zur hohen Bestimmung von Finalisten – mit dem ewigen Auftrag zu Missionen, die den Universen von Zeit und Raum noch nicht offenbart worden sind.

37:10.7 (417.1) [Diktiert von einem Leuchtenden Abendstern von Nebadon, der Nummer 1 146 des Erschaffenen Korps.]

Información de fondo

Druckerfreundliche VersionDruckerfreundliche Version

Urantia Foundation, 533 W. Diversey Parkway, Chicago, IL 60614, USA
Telefon (außerhalb der USA und Kanada): +1-773-525-3319
© Urantia Foundation. Alle Rechte vorbehalten.